top of page
Suche

Die innere Bühne




20 Jahre - 20 Geschichten

13. Geschichte


„Das hättest du besser machen können!“, „ Jetzt beeil dich, mach schnell!“, „Das kannst du besser, streng dich an!“, wir kennen sie, diese inneren Stimmen, die uns antreiben, die uns kritisieren, die uns manchmal das Leben schwer machen. Ich stelle mir dabei gerne eine innere Bühne vor, auf der diese Figuren stehen, die Antreiber, die inneren Kritiker, die Gestresste und vielleicht auch das innere Kind.


Auf dieser gedachten inneren Bühne gibt es hoffentlich(!) auch sehr wohlwollende innere Stimmen. Die sollten auch zu Wort kommen dürfen. Wenn die zu leise oder zu schüchtern sind, dann brauchen wir ein neues Drehbuch, dann ist es wichtig, dass ich mir bewusst werde, dass ich selber Regie führe auf meiner inneren Bühne. Somit bestimme ich aktiv, welche Figuren ich auf meiner Bühne engagieren will.


Z.B. die Gelassenheit, die immer für Beruhigung sorgt, die nichts so schnell aus der Ruhe bringen kann, oder auch ein Pippi Langstrumpf, die immer zu Späßen aufgelegt ist und nicht alles allzu ernst nimmt. Als Gegenpol zum inneren Kritiker kann ich auch eine innere, liebevolle Oma-Stimme engagieren, die immer ein tröstendes, ermutigendes Wörtchen übrig hat: „Das wird schon.“, „Du schaffst das schon.“, „Mach dir nichts draus, das nächste Mal Klappt es bestimmt.“


Die Idee der inneren Bühne entspringt meiner psychodramatischen Ausbildung, es ist eine sehr spielerische und humorvolle Methode, die auch im Selbstcoaching sehr viel bewirken kann. Ich liebe diese Methode und hab vor lauter Freud´ dazu sogar ein Buch geschrieben: Vorhang auf fürs Glück, derzeit nur im Download verfügbar, wohl aber bald wieder im Print.


Immer wieder bin ich überrascht, geradezu entsetzt zu erfahren, wie streng und kritisch Menschen mit sich selbst umgehen. Leute!!! Die Welt im Außen ist grad sehr herausfordernd also sei doch DU MIT DIR nett. Du bist der einzige Mensch, mit dem du 100% ein Leben lang zusammen bist! Da zahlt es sich schon aus freundlich zu sein und wohlwollende, liebevolle innere Dialoge zu führen und eine gute Beziehung zu pflegen.


Wie sieht deine innere Bühne aus? Hast du wohlwollende Rollen besetzt? Wie ist der Grundton auf deiner Bühne – in deinen inneren Dialogen? Gibt es auch eine Figur, die für dein Wohlbefinden verantwortlich ist? Hast du einen Schauspieler in dir, der gut Nein sagen kann?


Zum Üben kannst du dir dazu eine Vorbild suchen, einen realen Menschen, der die gewünschte Fähigkeit gut ausgeprägt hat. Über dieses Vorbild kannst du in dir diese Eigenschaften trainieren. Wie würde dein Vorbild in dieser und jener Situation reagieren? Was würde er/sie sagen oder tun? So kannst du dich nach und nach diesem Ideal annähern.


 

468 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Einzel-Coaching

Lock - Schock

Commenti


bottom of page