top of page
Suche

Erwartung trifft Perfektionismus



Ui, das ist eine gefährliche Kombination, insbesondere rund um Weihnachten! Wenn erhöhte Erwartungen gepaart sind mit Perfektionismus, so ist das ein Garant für Stress und Überforderung.

Dann gilt es, sich die fast banal anmutende Frage zu stellen:

Will ich stressige Weihnachten?

Oder will ich entspannte Weihnachten?


Ich persönlich entscheide mich für entspannte Weihnachten und schicke genau aus dem Grund den Perfektionismus aus dem Haus, er soll bitte auch gleich die erhöhten Erwartungen mitnehmen – die sollen sich ihre eigne Party machen … .

Und sobald die beiden das Feld geräumt haben hält ganz von selbst die Gelassenheit Einzug. Und die ist sehr oft begleitet von Vergnügen und Spaß – die sind sozusagen best friends. Und dann ist Weihnachten für mich so, wie ich es mag: Nicht perfekt, aber sehr gemütlich.

Was noch hilft?


Ich lade auch die Langsamkeit ein. Weil Zeitdruck und Eile sind auch VIP-Einladungen für Stress. Wie gesagt, den mag ich nicht so, deshalb lade ich auch die Langsamkeit von Herzen gerne ein, indem ich mir bewusst mache: Wir haben Zeit. Es ist doch vollkommen egal, ob das Festmahl um 17h oder um 19h fertig ist. Sehr gerne auch um 20h – Hauptsache in Ruhe und mit Genuss. Langsamkeit vertreibt Zeitdruck. Ganz im Sinne von: Wenn du es eilig hast, so gehe langsam.


Diese Ideen klingen so einfach, sind sie auch.

Und dennoch höchst wirksam. Das ist das Schöne.

In diesem Sinne wünsche ich entspannte, gelassene und fröhliche, freudige, herzerwärmende Weihnachten, von ganzemganzem Herzen! Mit Vanillekipferl und Glitzerstern ….


617 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mein Seelengarten

DANKE!DANKE!

Comments


bottom of page