top of page
Suche

Der Puschel


Das Kunsthistorische Museum Wien hat zur aktuellen Ausstellung ""Höhere Mächte" das Publikum eingeladen Texte zu verfassen. Es standen acht Objekte zur Auswahl, ich habe mich für dieses am Bild zu sehnende entschieden, nicht wissend, was es ist. Heute weiß ich: Es ist ein Kopfbedeckung aus Papageienfedern.

Als ich den Text verfasste war es für mich ganz einfach ein Puschel - hier mein Text dazu (auch online im KHM-Katalog zu lesen):


Sehr geehrte Damen und Herren,

freuen Sie sich! Es ist nicht nur einen Ehre, es ist auch eine Weltneuheit und Weltsensation, dass der PUSCHEL in dieser Ausstellung zu sehen ist. Freilich ist es nicht DER Puschel, sondern ein Replikat, aber erstmal konnte dank neuester hochtechnologischer Verfahren ein naturgetreuer Nachbau hergestellt werden. Selbstverständlich hat noch kein Lebewesen je den echten Puschel sehen können, da seine immens hohe Bewegungsgeschwindigkeit es unmöglich macht, ihn mit freiem Auge überhaupt wahrzunehmen. Es war eher ein Zufallsereignis – wie so oft in der Wissenschaft - dass ein junger Vater sein Neugeborenes filmte, versehentlich mit hochauflösender Zeitlupe und in diesem Film das blitzartige Erscheinen von Puschel erstmals sichtbar wurde. Durch darauf folgende zahlreiche wissenschaftliche Aufnahmen bei Neugeborenen mit tausendfachen Zeitlupenaufnahmen konnte Puschel mit diesem 3D-Modell naturgetreu nachgebaut werden. Auf den Filmaufnahmen ist ersichtlich, dass er sich schnell drehend spiralförmig fortbewegt.


Wie Sie sicherlich wissen, wird jedem Neugeborenen in den ersten Minuten des frischen Lebens ein maßgeschneidertes Wort liebevoll eingepuschelt – das Seelenwort. Dieses Wort ist wie ein Seelenauftrag zu verstehen und wirkt ein Leben lang für dieses Menschlein. Ein Mensch ist dann in seiner Mitte, wenn es ihm gelingt, sein Leben nach diesem verborgenen und unbewussten Wort auszurichten.


Puschel ist derjenige, der dieses magische Wort nicht nur in das Menschlein einpuschelt, sondern, der es auch auswählt. Er ist es, der entscheidet, welches Wort das passende ist - nämlich jenes, das hinreichend herausfordernd, aber bei seiner gelingenden Umsetzung auch beglückend ist. Leider ist in vielen Kulturen das Wissen um diese höhere Macht des Seelenwortes verloren gegangen, was zu Unzufriedenheiten, Melancholie, Gier, Hass und sogar Kriegen führen kann.

Wenn aber das Geschenk von Puschel erkannt und gelebt wird, dann kommt es zu Erfüllung und Weiterentwicklung für den betroffenen Menschen, aber auch für die gesamte Menschheit und das Universum wird somit der Beitrag erfüllt – wenn auch nur als Zahnrädchen - es erwirkt Bewegung in die richtige Richtung.


Puschels Auftrag ist mit dem Hineinpuscheln des Seelenwortes nicht beendet, er beobachtet den Fortschritt der Umsetzung bei jedem einzelnen Menschen und gibt ab und an mit seinem wirbelnden Auftreten einen Schubs in die richtige Richtung. Der wird manchmal genutzt, leider auch oft gar nicht wahrgenommen oder ignoriert.


Seine Geduld ist nachvollziehbarerweise begrenzt. Wenn auf dem Erdenball zu wenige Menschen ihr Leben gemäß dem Seelenwort gestalten, so schickt Puschel heftige Krisen auf die Erde, um die Menschen wieder zur Besinnung zu bringen. So ist es auch 2020 geschehen. Nun bleibt es zu hoffen, dass der Mensch durch das erzwungene Innehalten zur Einkehr kommt und das Wesentlichste wiedererkennen kann: Das Leben gemäß seinem Seelenwort auszurichten.

Kennen Sie Ihr Seelenwort?


(C) Foto KHM


#derpuschel #Seelenwort #daswesentlichstewiedererkennen


885 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Weisheitsbrille

Freundlichkeit

bottom of page