top of page
Suche

FREEEEZE


Das seelische Immunsystem mit einem sehr einfachen Trick stärken


Heute möchte ich dich zu einer kleinen, feinen Übung einladen.

Kleine Übung – große Wirkung, so wie ich das mag.

Es geht darum die Wahrnehmung immer wieder mal zwischendrin „einzufrieren“ – freeeze - die Zeit anzuhalten und ETWAS ganz genau wahrzunehmen, in all seinen Facetten.


Es kann z.B. gleich in der Früh sein, wenn du noch im Bett liegst:

· Variante 1: Innehalten und für sich den Moment auskosten. Verweilen.

· Variante 2: Innehalten, wahrnehmen und Details beschreiben. Nur ganz kurz. Das kann sachlich nüchtern sein: Ich liege im Bett, ich habe die Augen noch geschlossen, ich atme ein, ich atme aus, ich spüre die Decke. Durch diese Beschreibung hilfst du dir selbst, in der Wahrnehmung zu bleiben.

· Variante 3: Innehalten, wahrnehmen und die Situation poetisch beschreiben. Wenn du es mit blumigen Worten verzierst, so kannst du auf einfache Weise dein Leben poetischer machen: Ganz wohlig in meinem kuscheligen Wohlfühlbett, die Augenblicke der Wärme genießend, die Weichheit der Decke spürend vernehme ich unweit ein leises Schnurren in meinem Ohr.


Es gibt jeden Tag aufs Neue unendlich viele Gelegenheiten, einen Moment zu einem Goldenen Moment zu machen, indem er deine Aufmerksamkeit bekommt.

Es kann auch ein Regentropfen sein, der sich auf einem Blatt festhält:

Magische Zauberkugel, was willst du mir sagen? Wie lange wirst du noch leben, du zauberhaftes Wesen. Wie tapfer du dich festhältst und das Blatt verzauberst indem du einfach bist. Wasser –Leben – Danke!

Diese Übung hilft dir, den Augenblick zu schätzen. Das ganz, ganz kleine Glück, das in Wirklichkeit immens groß ist, sobald es meine Aufmerksamkeit bekommt. Es kann ein Geruch sein, eine Bewegung, ein Geschmack, eine Begegnung. Beschreibe mit welchen Sinnen du den Augenblick erfahren kannst und schon wird es Magie.


Diese Zeitkapseln, die du dir durch eine neue, intensive Wahrnehmung schaffst sind wie Vitaminpillen für deine Seele. Und die Seelen brauchen in dieser Zeit grad viele Vitamine.


Interessant ist dabei nämlich, dass es beim Glücklichsein mehr auf die Häufigkeit von Glücksmomenten ankommt, als auf die Intensität. Ganz im Sinne von: Das große Glück liebt kleine Dinge.


Und: „Dafür hab ich keine Zeit.“ gilt nicht.

Wenn du im Laufe eines ganzen Tages für diese wenigen Augenblicke wirklich keine Zeit hast, dann empfehle ich dir diese Übung umso dringender. Dann bist du anscheinend dermaßen in einem Hamsterrad eingespannt, dass es besonders wichtig ist, aus diesem immer wieder heraus zu steigen – wenn auch nur für ein kurzes FREEZE.

645 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kinder, Kinder ...

bottom of page